FREIWILLIGE FEUERWEHR WELTERSBURG
                                      

Die Ausrüstung der Weltersburger Feuerwehr


Die Freiwillige Feuerwehr Weltersburg ist zunächst eine Ortswehr, die für den Grundschutz im eigenen Gemeindegebiet zuständig ist. Zu diesem Zweck steht der Wehr aktuell ein TSF-W mit erweiterter Normbeladung zur Verfügung. Zusätzlich haben die Welterburger ab September 2014 den First-Responder Dienst für zunächst 4, aktuell 7 umliegende Ortschaften übernommen. Die Einsatzabteilung verfügt daher neben der rein feuerwehrtechnischen auch über eine umfangreiche medizinische Ausstattung sowie ein Vorausfahrzeug (VFR).

Diese Seite gibt einen Überblick über die wesentlichen Ausrüstungsgegenstände, die den Weltersburgern zur Verfügung stehen. Der Fokus liegt dabei auf denjenigen Gerätschaften, die über die Grundausstattung einer einfachen Ortswehr hinaus gehen. Schläuche, Armaturen, Atemschutzgeräte oder auch eine einfache Kettensäge gehören zum normalen Handwerkszeug und sollen hier nicht extra gezeigt werden. Die Beschaffung der Zusatzausrüstung erfolgt üblicherweise durch den Förderverein der Wehr und wurde bzw. wird vorwiegend durch Spenden ermöglicht.   


Einsatz- und Dienstkleidung

Die Einsatzkräfte verfügen über einen Dienstanzug, der, wie der Name schon sagt, bei dienstlichen Anlässen und Aufgaben außerhalb des Einsatzdienstes getragen wird. Für den Einsatzdienst "Feuerwehr" stehen ein etwas leichterer Einsatzanzug TH (= technische Hilfe) und zusätzlich die "schwere" Einsatzkleidung für Brandeinsätze zur Verfügung. Die Mitglieder der First-Responder Gruppe besitzen noch eine vierte "Garnitur", die Einsatzkleidung "First-Responder". 

Markus im Dienstanzug


Jannis in Schutzkleidung "TH"


Florian in Schutzkleidung "Brandeinsatz"


Maike in Einsatzkleidung "First-Responder"



Defibrillation (AED)

Eine der ersten Anschaffungen zum Start der First-Responder Gruppe (FRG) war ein Defibrillator vom Typ ZOLL AED Pro. Dieser überzeugt vor allem durch seine überragende Robustheit.

Der ZOLL AED PRO kann im automatischen und im manuellen Modus betrieben werden. Bei der Verwendung entsprechender Elektroden gibt das Gerät Rückmeldung über die aktuelle Drucktiefe und die Druckfrequenz. Neben der AED-Funktion kann das Gerät dank seines hochauflösenden Displays mit einem 3-poligen EKG-Kabel zur EKG-Ableitung genutzt werden.

Mit dem Gerät konnten schon im ersten Jahr zwei Menschenleben gerettet werden.

Seit Januar 2019 verfügt die Gruppe zusätzlich über einen Defibrillator/Monitor PhysioControl LIFEPAK 12. Das Gerät bietet neben dem AED-Modus auch die Optionen: EKG (12-Kanal), Blutdruckmessung, O2-Messung, CO2-Messung, und ext. Schrittmacher.






Rucksäcke und Taschen

Ein Großteil der medizinischen, aber auch ein Teil der Feuerwehrtechnischen Ausrüstung ist auf Rucksäcke und Taschen verteilt. So gibt es neben Notfallrucksack, Rucksack "Atmung", Kindernotfall-Tasche und Trauma-Tasche auch einen Rucksack mit Türöffnungswerkzeug, einen mit "normalem" Handwerkzeug und einen Rucksack zur Bekämpfung von Wald- bzw. Vegetationsbränden.





Absaugung

Für Einsätze der First-Responder Gruppe steht im VFR eine Sekret-Absaugpumpe Weinmann ACCUVAC Rescue bereit. Die Akkubetriebene Pumpe wird permanent über das Bordnetz des Fahrzeugs geladen.




Rettung und Transport


Für die Rettung aus Höhen, Tiefen oder sonstigen Zwangslagen bzw. den Patiententransport in unwegsamen Gelände stehen neben einer DIN-Krankentrage, die zur Normbeladung des TSF-W gehört, zusätzlich eine Schleifkorbtrage, ein Spineboard (inkl. Fixierspinne) und eine Vakuummatratze zur Verfügung.  


Licht und Strom

In der Kategorie Licht und Strom kann die Weltersburger Feuerwehr auf eine Vielzahl an Material zurückgreifen. Das TSF-W verfügt über einen pneumatischen Lichtmast, dessen LED-Scheinwerfer vom Bordnetz gespeist werden. Zusätzlich sind im Fahrzeug ein 13kVA-Stromerzeuger und ein tragbares Stativ mit 2 LED-Flutlichtstrahlern verladen. Das Vorausfahrzeug verfügt über einen Spannungswandler 12 auf 230V, ein Stativ mit 2 LED-Flutlichtstrahlern sowie ein kleines Stativ mit einer LED-Akkulampe. Die Lampe wurde auf 18V Makita-Akkus umgerüstet, da diese Akkus von den restlichen Geräten (Säbelsäge, Akkuschrauber, Einhandwinkelschleifer) ohnehin vorhanden sind. 

Im Feuerwehrgerätehaus steht ein weiterer Stromerzeuger (3kVA) bereit. Zu guter Letzt gibt es noch den kombinierten Schlauch- und Lichtanhänger, dessen Kurbelstativ mit LED-Flutern auf ca.4m ausgefahren werden kann. Die Lampen können 30-45 Minuten per Akku, danach über eine 230V-Einspeisung betrieben werden.  


Einsatzstellenbelüftung
Eine verqualmte Wohnung lüften, giftige Gase verdrängen oder mit Wassernebel niederschlagen. Es gibt mehrere Einsatzszenarien, die den Einsatz von Hochleistungslüftern erfordern. Die Weltersburger Feuerwehr vefügt hierfür über einen Lüfter vom Typ LEADER MT236. Das Gerät wird Benzinbetrieben und ist im TSF-W verladen.





Wasserschaden

Für Einsätze in Verbindung mit Überflutung bzw. Wasserschäden stehen neben der standardmäßig vorhandenen Tragkraftspritze zusätzlich eine Tauchpumpe (MAST TP 4-1) und ein Wassersauger mit integrierter Tauchpumpe (VETTER) zur Verfügung.



Einsatzzelt

Die Jahre 2020 und 2021 haben gezeigt wie wichtig es sein kann, auch mal kurzfristig einen geschützten Bereich für Betroffene oder die eigenen Kräfte schaffen zu können. Egal ob beim Einsatz im Ahrtal, als PopUp Corona-Testzentrum, für die Durchführung von Sanitätsdiensten oder als Standort bzw. zur Unterstützung der Atemschutzüberwachung oder der Einsatzleitung bei größeren Einsätzen. Der Vorstand der Weltersburger Feuerwehr war sich einig, dass ein stabiles Faltzelt, also eine Kombination aus hochwertigen Komponenten und trotzdem schneller Einsatzbereitschaft, eine sinnvolle Investition sein kann. Ein Gartenpavillon für 99€ schied daher von vorne herein aus. Ende 2021 wurde ein Zelt, genauer gesagt zwei Zelte vom Typ HEXA50 des Kölner Anbieters DURATENT (innogo GmbH) angeschafft. Die Aufteilung in eines der Größe 3x3m und eines der Größe 3x4,5m garantiert maximale Flexibilität. Die beiden Zelte können jeweils für sich alleine, aber auch, über ein entsprechendes Verbinder-Set, als ein großes Zelt aufgebaut werden. Das Dach und die rundum miteinander verbundenen Seitenwände sind zu 100 Prozent wasserdicht.