Die Unterstützer


Die First-Responder Gruppe Weltersburg wird ausschließlich durch Spendengelder finanziert. Durch den Einsatz der Gruppe entstehen niemandem irgendwelche Kosten. Es ist aber nicht nur die finanzielle Unterstützung die uns ermöglicht, die Aufgabe, die wir uns selbst gestellt haben, mit dem nötigen Leben zu füllen. Es sind gleichermaßen auch die Unterstützung bei Aus- und Fortbildung, das Bereitstellen von Material, gemeinsame Aktivitäten oder einfach nur die uns entgegengebrachte Wertschätzung, die uns in unserem Handeln bestärken.  

 

Auf dieser Seite möchten wir allen die uns auf irgendeine Art und Weise unterstützen die Möglichkeit geben, ihre eigene Internetseite zu verlinken. Den Inhalt der verlinkten Seiten schauen wir uns stichprobenartig an, sind aber selbstverständlich nicht für diesen verantwortlich.

Die FIRST-RESPONDER GRUPPE Weltersburg 

bedankt sich bei allen Unterstützern!

Insbesondere auch bei jenen, die auf dieser Seite nicht genannt werden möchten.







(Foto & Textvorlage: Ulrike Preis)

Kompletten Bericht auf www.waeller-journal.de lesen

Oktober 2018

Willmenroder spenden an die First-Responder Gruppe

Eine kleine Abordnung des Karnevals-Clubs Willmenrod (KCW) besuchte gemeinsam mit dem Organisationsteam der Kinder-Basare die First-Responder Gruppe (FRG) der Freiwilligen Feuerwehr Weltersburg. Im Gepäck hatten sie zwei Spendenschecks, die für den guten Zweck bestimmt waren. Frank Jung, Sitzungspräsident des KCW Willmenrod, der in Begleitung von Bettina van Helden gekommen war, gab den anwesenden Mitglieder der First-Responder-Gruppe, einen kurzen Abriss über die Veranstaltungen, aus deren Erlös sich die Spendensummer zusammensetzt. 

„Spontan überreichte uns eben noch ein Anwohner einen 20 Euro-Schein, so dass wir heute mit insgesamt 820 Euro zur First-Responder-Gruppe nach Weltersburg kommen konnten“, berichtete Frank Jung.

November 2017

Eintracht Guckheim spendet an First-Responder Gruppe

"Unser Verein ist gesund, und wenn es einem selbst gut geht, kann man auch etwas gutes tun" so die bemerkenswerte Einstellung des Vorstands der Eintracht Guckheim. Und so nutzen die Guckheimer Sportler das diesjährige Oktoberfest um die Weltersburger Ersthelfer zu unterstützen. Die Eintrittsgelder, zusammen mit dem Inhalt der Spendenbox und einer großzügigen Aufstockung aus der Vereinskasse brachten eine stolze Summe zusammen. 

Diese wurde am 19. November in der Halbzeitpause des Spitzenspiels der SG Guckheim/Kölbingen I gegen die SG Kirburg an die Weltersburger übergeben. Und so gab es an diesem ansonsten grauen Novembernachmittag zwei strahlende Gewinner. Die Guckheimer Fußballer, die das Spiel 4:1 gewannen, so wie die Weltersburger Ersthelfer und alle Mitbürger, denen mit diesem Geld geholfen werden kann. 

 



Januar 2017

Salzer Senioren sammeln für Weltersburger Ersthelfer

Auch wenn das neue Jahr schon längst begonnen hat, wartete auf die Ersthelfergruppe der Weltersburger Feuerwehr Mitte Januar noch eine Adventsüberraschung. Ursula Wörsdörfer (2.v.r.), Leiterin der Seniorengruppe Ü60 aus Salz, überbrachte gemeinsam mit Margret Sehner (1.v.r.) einen Spendenscheck in Höhe von 200€. Die Salzer Seniorengruppe, zu der ‚historisch gewachsen‘ auch ein paar Senioren aus Guckheim gehören, trifft sich neun- bis zehnmal im Jahr zu gemeinsamen Nachmittagen, zwei Ausflügen und einer Weihnachtsfeier so Ursula Wörsdörfer. Im Rahmen eben dieser Weihnachtsfeier hatte sie den Anwesenden von der Ersthelfergruppe erzählt und eine Spendendose aufgestellt.  Als Ergebnis dieser Aktion, über die sich die Weltersburger sehr freuten, konnte nun der Spendenscheck überreicht werden.

v.l. Marina Jung, Gerd Holzbach, Michael Dasbach, Ursula Wörsdörfer, Margret Sehner

Dezember 2016

Salzer Ortsvereine übergeben eine Spende

Eine Spende in Höhe von 500 Euro übergaben die Salzer Ortsvereine, bestehend aus Angelsportverein, Frauengemeinschaft, Gymnastikverein, Kirchenchor, Kolpingfamilie, Musikverein und Sportverein, im Rahmen des diesjährigen Salzer Weihnachtsmarktes an die First-Responder-Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Weltersburg.  Bislang hatte die Gruppe im Jahr 2016 bereits 19 Einsätze alleine in Salz. Die Vorstände der Salzer Ortsvereine beschlossen im Vorfeld einstimmig, die Notfallgruppe   aus dem Nachbarort finanziell zu unterstützen. Die First-Responder Gruppe ist privat finanziert und kommt ohne öffentliche Zuschüsse aus. (Textvorlage: Tobias Seil, Salz)



Oktober 2016

Stellvertretend für die First-Responder Gruppe der FF Weltersburg, die zur Spendenübergabe zahlreich erschienen war nahmen Michael Dasbach (Vorsitzender) und Gerd Holzbach (Wehrführer) die Spende dankend entgegen. "Ihr schafft es seit 30 Jahren hier der Region einen riesen Spaß zu bereiten",  lobte Dasbach das tolle Event, das jedes Jahr ein Publikumsmagnet ist. Die Gruppe besteht derzeit aus 14 medizinisch, rettungs- oder sanitätsdienstlich ausgebildeten Helfern. In lebensbedrohlichen Situation in der Region überbrücken sie den Zeitraum bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Zum Einsatz kommen sie in Girkenroth, Guckheim, Salz, Willmenrod und Weltersburg, wo sie auch beheimatet sind.

(Text und Foto: Ulrike Preis)