Die Alarmierung

Die Alarmierung der First-Responder Gruppe Weltersburg erfolgt durch die Rettungsleitstelle Montabaur. Von dort aus werden alle Rettungsdienst- und Feuerwehreinsätze der Landkreise Altenkirchen, Neuwied, Rhein-Lahn und Westerwald koordiniert. Mit weit über 100.000 Alarmierungen pro Jahr rangiert die Leitstelle in Montabaur unter den drei größten im Land Rheinland-Pfalz.

 

       Foto: www.ffw-niederfischbach.de

Wird der Leitstelle in Montabaur ein medizinischer Notfall in Weltersburg oder einem der direkten Nachbarorte:     Girkenroth, Guckheim, Willmenrod oder Salz (VG Wallmerod) gemeldet, wird parallel zum Rettungsdienst auch die First-Responder Wel-tersburg alarmiert. Durch den Einsatz der First-Responder wird für die Patienten das sogenannte 'therapiefreie Intervall', also die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, mit qualifizierten Erstmaßnahmen überbrückt.




Die Gruppe "arbeitet" genau wie die auch die "normale" Feuerwehr nach dem Prinzip der sogenannten Zufalls-bereitschaft. Das bedeutet, dass die Mitglieder der Gruppe keinen speziellen Dienstplan haben. Im Alarmfall werden immer alle parallel alarmiert. 

Dies geschieht zum einen über sogenannte Funk-meldeempfänger (auch Pager oder Piepser genannt)...


...zum anderen über eine Alarmierungs-SMS, die parallel zum Pager-Alarm von der Leitstelle auf die Mobiltelefone der Einsatzkräfte gesendet wird. Diese SMS enthält alle wichtigen Einsatzdaten, so dass zeitraubende Rückfragen bei der Leitstelle entfallen.